Punkteteilung gegen Heiligenrode // TSV 1911 Langenthal - TSV Heiligenrode 19:19 (10:7)

Spieldatum: 
18.02.2018
Bericht: 

Nach der letzten Auswärtsniederlage in Külte wollte der TSV Langenthal sein Heimspiel gegen den TSV Heiligenrode unbedingt gewinnen. Dadurch, dass die Gäste bereits einen Tag zuvor gegen die TG Wehlheiden spielen mussten, rechnete sich die Pfannkuche-Sieben auch etwas aus. In der ersten Hälfte entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der sich beide Mannschaften auf Augenhöhe duellierten. Somit stand es zur Halbzeit auch "nur" 10:7 für den TSV Langenthal.

In der zweiten Halbzeit konnte Langenthal den Vorsprung über 11:7 und 14:11 zwar halten - die Gäste steckten allerdings zu keiner Zeit der Partie auf und glichen in der 46. Minute zum 14:14 aus. Ab der 50. Minute war es dann ein offener Schlagabtausch, bei dem der TSV Langenthal immer wieder vorlegen und drei Minuten vor Schluss auch noch mit 19:17 in Führung gehen konnte. Doch wie schon gesagt, gaben sich die Gäste nicht auf und kamen noch einmal auf 19:18 nach 59:13 Minuten heran.

Anstatt die letzten Sekunden clever runterzuspielen, suchte der Gastgeber sodann zu schnell den Abschluss. Im Gegenzug wurde der Gast bei ca. 13 Meter Torentfernung mit einem Foul gestoppt, sodass die Schiedsrichter direkt auf Siebenmeter entschieden. Diese Chance ließen sich die "Knilche" nicht nehmen und glichen zum 19:19 aus.

Sicherlich wäre es am einfachsten, die Schuld nach der Partie, aufgrund der letzten, für manche sehr strittigen Entscheidung, an den Schiedsrichtern zu suchen. Das Problem war allerdings eher die wieder einmal sehr mangelnde Chancenverwertung des TSV. Alleine vier verworfene Siebenmeter und zahlreiche weitere gute Tormöglichkeiten wurden fahrlässig vergeben, sodass sich der TSV am Ende auch mit dem Punkt begnügen muss. Das Positive an dem Punkt ist, dass der TSV Langenthal auf den achten Tabellenplatz vorrücken konnte.

Es spielten:
Weber, Rock, P.Weifenbach, N.Weifenbach, Kloppmann, Koch, Temme, Humburg, Kornhoff, Thunecke, C. Trittner, Schäfer (n.e.)

Halbzeitergebnis: 
10:7
Endergebnis: 
19:19
Torschützen TSV: 

N.Weifenbach 1
Kloppmann 7
Koch 8
Temme 1/1
Humburg 1
Thunecke 1

Mannschaft: 
Serie: